MadeiraTransversale 2

mountain bike lokoloko

MadeiraTransversale 6

 Unser Ziel ist es, jeden einzelnen Meter der Insel vom Westen nach Osten in einer Kombination von Wandertagen und Biketagen auf eigene Kraft zu überqueren.

Die TransMadeira durchzuführen, gibt Ihnen eine gute Chance, Ihre Fitness und Gesundheit zu verbessern.
Der Weg ist das Ziel! Es geht nicht darum, Kilometer zu fressen oder Höhen und Spitzen um jeden Preis zu sammeln. Wir möchten unsere Tage zusammen fröhlich verbringen. Mit offenem Auge für die Bewohner der Insel und die Wunder der Natur und mit Achtung für das oft harte Leben der Einheimischen. 

Ausstattung
Mountainbike mit Helm und SPD- oder Normalpedale.
Sie können die eigenen MTB-Schuhe  oder Running-/ Trekkingschuhe mit gutem Griff (aber nicht zu schwer) benutzen.
Auf Wunsch können Sie auch die eigenen Pedalen, den eigenen Sattel und den eigenen Helm nutzen.
Als Oberbekleidung ist Wanderkleidung geeignet. Wichtig fürs Mountainbiking sind Radhose, Windblocker und Regenjacke.
Sonnenschutz wird dringend empfohlen.
Wir empfehlen des Weiteren einen leichten Rucksack für die Ausrüstung, einen Imbiss und 1,5 Liter Wasser. Für Reparaturmateriale und Ersatzreifen sorgt Ihr Guide.

Tagesablauf
Wir starten immer um 9.00 Uhr vor dem Lokoloko Shop und kommen zwischen 16 und 18 Uhr zurück, abhängig von der Toureslänge und dem Wetter.

Bedingungen
Sie benötigen etwas Muskelkraft für einige steile Anstiege und eine mittlere Mountainbike- und Bremsenbeherrschung für die Strecken bergab, sowie für unbefestigte oder feuchte Straßen.

Programm
1. Tag:
 Anreise und Kennenlernen
Am Abend gibt es ein gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen der Gruppe sowie der Bike- und Wanderführer. Sie erhalten umfangreiche Informationen über die Insel, Land und Leute sowie über das Hotel und den Ablauf der Tour. Außerdem werden für alle Teilnehmer/-innen die Bikes ausgewählt und in die Bikestation des Hotels gebracht.

2. Tag: Wanderung vom westlichsten Punkt auf die Hochebene
Wir starten auf 200m Seehöhe am Leuchtturm von Ponta do Pargo. Begleitet von herrlichen Blicken über die Westküste geht es über Felder und Fußwege bis zur Levada auf 600m, der wir einige Kilometer folgen. Entlang einen Wanderweg geht es dann bis auf den Paul da Serra, auf 1100m.
Länge: 13 km, Zeit: 4,5 St, Aufstieg: 900 m, Abstieg: 0 m

3. Tag: Biketour von der Hochebene zum Encumeada-Pass
Der Tag beginnt an der westlichen Seite des Paul da Serra auf 1100m. Wir fahren ca 35 Km verschiedenartige Trails, Schotterstraßen und alte Gebirgsstraßen weit weg von der Zivilisation bis wir die Ostseite des Plateaus in einer Höhe von ungefähr 1500m erreichen. Den letzten Abstieg zum Encumeada-Pass machen wir auf der Pass-Straße mit fabelhaften Aussichten über das Tal und das Zentralmassiv.
Länge ca. 35 km, Zeit: 4 St, Aufstieg: 550m, Abstieg: 600m

4. Tag: Wanderung vom Encumeada-Pass auf den Pico Ruivo
Der heutige Tag ist der anspruchsvollste der gesamten Tour. Vom 1000 m hohen Encumeada-Pass ausgehend gelangen wir über dem Hochmassiv auf den höchsten Berg Madeiras, den Pico Ruivo (1862 m). Die Anstrengung hat sich gelohnt. Die wundervolle Aussicht ist die Mühe wert!
Länge: 12 km, Zeit: 6 h, Aufstieg: 1200 m, Abstieg: 600 m

5. Tag: Wanderung vom Pico Ruivo bis zum Pico Arieiro
Wir starten die Überquerung des beeindruckenden Bergmassivs vom Pico Ruivo zum Pico Arieiro auf 1.600m. Nach ca. 5 Stunden Gehzeit und 9 Kilometern erreichen wir den 3. höchsten Berg der Insel, den Pico Arieiro (1818 m). Der Rest der TransMadeira Route wird per Bike zurückgelegt.
Länge: 9 km, Zeit: 5 h, Aufstieg: 1000 m, Abstieg: 400 m

6. Tag: Biketour vom Pico Arieiro nach Santo da Serra
Der Ausgangspunkt befindet sich auf 1818m. Die Tour startet entlang einem schönen natürlichen Trail. Im weiteren Verlauf biken wir entlang schöner Levadas. Während der Fahrt genießen wir die vielseitige Gebirgsflora mit Heide-, Kiefer-, Eucalyptus- und Lorbeerbäumen. Am Ende des Tages erreichen wir Santo da Serra in einer Höhe von 700m.
Länge: 39 km, Zeit: 4,5 h, Aufstieg: 450 m, Abstieg: 1200 m

7. Tag: Biketour von Santo da Serra bis nach Machico
Den letzten Tag beginnen wir mit einer Bergfahrt von Santo da Serra zurück zur Levada auf 850m die uns nach Portela bringt. Portela ist berühmt für die wunderschöne Aussicht auf die Nordostküste Madeiras und den Penha D'Aguia (Adlerfelsen). Danach fahren wir in die Funduras, ein Gebiet mit Lorbeerbäumen und Baumfarnen. Auf einer alten Straße geht es nach Machico, wo die TransMadeira endet. 
Länge: 35 km, Zeit: 4,5 h, Aufstieg: 500 m, Abstieg: 900 m

Als krönenden Abschluss feiern wir die erfolgreiche Überquerung der Insel bei traditionellem Degenfisch und Fleischspieß in einem einheimischen Lokal. Die eine oder andere Poncha, das Nationalgetränk der Insel, darf dabei nicht fehlen.

8. Tag: Abreise

Preis € 490 pro Person

Anfrageformular Transmadeira

Invalid Input
Wrong entry
Wrong entry
Invalid Input
Wieviele Personen möchten teilnehmen?
Wrong entry
Bitte für jede Person ausfüllen die Name, Geburtstag, Länge, Gewicht und SPD oder flache Pedale:
Wrong entry
Wo sind sie untergebracht?
Wrong entry
Ongeldige invoer
Haben Sie spezielle Fragen?
Ongeldige invoer
Wie sind Sie auf Lokoloko gekommen?
Ongeldige invoer